Worin besteht der Unterschied zwischen Benzin- und Dieselmotor?

In diesem Artikel werden wir über den Unterschied zwischen Benzin- und Dieselmotor diskutieren. Die Klassifizierung von Otto- und Dieselmotoren erfolgt auf der Grundlage des jeweiligen Kraftstoffverbrauchs dieser Motoren. Der Motor, der Benzin verwendet, wird als Benzinmotor bezeichnet, während der Dieselmotor als Dieselmotor bezeichnet wird. Hier werden alle wesentlichen Unterschiede zwischen diesen Motoren diskutiert. Unterschied zwischen Benzin- und Dieselmotor. Es gibt einen großen Unterschied zwischen Benzin- und Dieselmotor und diese sind wie folgt. Der vergleich ottomotor dieselmotor tabelle sollte ernstzunehmen sein. Der Benzinmotor arbeitet im Ottomotor, während der Dieselmotor im Dieselmotor arbeitet. Im Benzinmotor werden Luft und Benzin im Vergaser vermischt und gelangen in den Zylinder. Beim Dieselmotor wird der Kraftstoff zunächst über ein Einspritzventil in den Zylinder geleitet und dann mit Luft im Zylinder vermischt. Im Benzinmotor wird zuerst die Verdichtung von Luft und Benzin durchgeführt und dann durch einen elektrischen Funken gezündet. Im Dieselmotor wird nur die Ladung der Luft komprimiert und die Zündung erfolgt durch die Wärme der Druckluft. Das Verdichtungsverhältnis im Benzinmotor ist im Vergleich zum Dieselmotor niedrig. Die im Benzinmotor entwickelte Leistung ist aufgrund des niedrigeren Verdichtungsverhältnisses gering. Im Dieselmotor ist die entwickelte Leistung eher auf ein höheres Verdichtungsverhältnis zurückzuführen.

Der Benzinmotor ist mit einer Zündkerze ausgestattet, während der Dieselmotor mit einem Einspritzventil ausgestattet ist.

  • Im Benzinmotor hat der brennende Kraftstoff eine hohe Flüchtigkeit. Im Dieselmotor wird der Kraftstoff mit geringerer Flüchtigkeit verbrannt.
  • Benzinmotoren werden in Leichtfahrzeugen wie Autos, Motorrädern, Rollern usw. eingesetzt. Dieselmotoren werden in schweren Fahrzeugen wie Bussen, Lastwagen, Lokomotiven usw. eingesetzt.
  • Der Kraftstoffverbrauch im Benzinmotor ist höher als im Dieselmotor.
  • Der Benzinmotor ist leichter, während der Dieselmotor schwerer ist.

  • Regelmäßige Überholungen sind im Benzinmotor erforderlich, aber die Überholung des Dieselmotors erfolgt nach langer Zeit. Es gibt weniger Startprobleme beim Benzinmotor im Vergleich zum Dieselmotor. Der Benzinmotor hat die Anfangs- und Wartungskosten gesenkt, aber die Anfangs- und Wartungskosten des Dieselmotors sind hoch.

    Dieselmotoren vs. Benzinmotoren

    In der Theorie sind Dieselmotoren und Benzinmotoren recht ähnlich. Beide sind Verbrennungsmotoren, die die im Kraftstoff verfügbare chemische Energie in mechanische Energie umwandeln. Diese mechanische Energie bewegt Kolben in den Zylindern auf und ab. Die Kolben sind mit einer Kurbelwelle verbunden, und die Auf- und Abbewegung der Kolben, die so genannte Linearbewegung, erzeugt die Drehbewegung, die erforderlich ist, um die Räder eines Autos nach vorne zu drehen.

    Sowohl Dieselmotoren als auch Benzinmotoren wandeln Kraftstoff durch eine Reihe von kleinen Explosionen oder Verbrennungen in Energie um. Der Hauptunterschied zwischen Diesel und Benzin besteht darin, wie diese Explosionen ablaufen. In einem Benzinmotor wird Kraftstoff mit Luft vermischt, durch Kolben komprimiert und durch Funken aus Zündkerzen gezündet. Bei einem Dieselmotor wird jedoch zuerst die Luft komprimiert und dann der Kraftstoff eingespritzt. Da sich die Luft beim Zusammendrücken erwärmt, entzündet sich der Kraftstoff.

    Die folgende Animation zeigt den Dieselzyklus in Aktion. Sie können es mit der Animation des Benzinmotors vergleichen, um die Unterschiede zu sehen.

    About

    No comments yet Categories: PKW